Stock- und MesserwettkampfWettkampf mit Stock und Messer

Stock- und Messerwettkampf

Bei diesen Wettkämpfen werden die gewöhnlichen Rattan-Stöcke und Trainingsmesser gebraucht, und die Kämpfer tragen Schutzkleidung. Die Teilnehmer tragen einen Helm, der den Kopf und den Nacken schützt und einen Schutzanzug, der den oberen Teil des Körpers bis zu den Knien schützt, sowie Handschuhe und Armschützer.

Stock- und Messerwettkampf

Diese Wettkämpfe gehen über drei Runden, von denen jede eine Minute dauert. Jeder Wettkampf wird von zwei Schiedsrichtern beurteilt ; einer auf der Kampffläche und einer in der Ecke.

Die Stöcke werden so schnell geschwungen, dass es unmöglich ist jeden einzelnen Schlag zu zählen. Deswegen ist nicht nur entscheidend welcher Kämpfer am meisten schlägt, sondern auch wer sich am besten bewegt, die beste Beinarbeit und die kämpferischste Ausstrahlung hat.