Persönliche Angebote Für Schulen und Familien

Unser Angebot bietet Ihnen und den Kindern individuelle Entwicklungsmaßnahmen zum Thema Selbstbewusstsein und Selbstbehauptung - ein großes Gut an Eigenschaften in Zeiten gefühlt steigender Unsicherheiten und Risiken. Außerdem gestalten wir für Sie persönliche Angebote, unterschiedlichste (Kampf)Sportarten kennenzulernen, durch sie ein besseres Körperbewusstsein zu erlangen als auch die Faszination einer besonderen Sportart neu für sich zu entdecken.

Mann im Schutzanzug im Boxkampf

Schulen

1. Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Lehrer

2. Selbstbehauptung und /oder Selbstverteidigung für Schüler

Innerhalb der Trainings erstellen wir unter anderem gemeinsam mit den Kindern Verhaltensregeln. Denn Kinder haben selbst ein gutes Gefühl für Gefahren. Sie bemerken, wenn eine Situation gefährlich ist. Wichtig ist dabei, dass Erwachsene nicht versuchen, ihnen ihre Ängste auszureden, sondern das Kind ernst nehmen, wenn es Ängste äußert. Damit unterstützen die Erwachsenen das kindliche Gefühl für Gefahren. Dementsprechend kann das Kind sich in einer solchen Situation auch selbst besser zur Wehr setzen.

Folglich besprechen wir in unseren Trainings diese Ängste der Kinder, um diesen Raum zu geben und sie ernst zu nehmen. Gleichsam wenden wir uns den Stärken der Kinder zu- und gestalten mit Ihnen spielerisch Übungen zum Thema „Selbstbewusstsein“ und „Selbst-wert-sein“. Denn es geht in unseren Trainings nicht nur darum, den Kindern spezielle Griffe oder Techniken beizubringen, sondern ihnen vielmehr durch das Training ein Stück (mehr) Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu vermitteln. Herauszufinden, was jeder selbst möchte und was man nicht möchte. Die eigenen Grenzen abzustecken - aber auch die Grenzen von anderen zu respektieren. Hierbei dient der Kampfsport einzig als Instrument, eigene (körperliche und geistige) Kräfte zu entdecken, zu erfahren- und auszuprobieren.

Die Körpersprache ist dabei ein wichtiger Teil der Selbstbehauptung. Ein „starkes“ Auftreten ist von Nutzen, um bspw. möglichst erst gar nicht in eine gefährliche Situation zu geraten. Die Kinder lernen dabei unter anderem, sich aufrecht zu halten und präsent zu sein. Gleichzeitig erfahren sie die Wirkung und Bedeutung dieser körpersprachlichen Mechanismen. Ein weiteres wichtiges Instrument zum Thema Selbstbehauptung ist die Stimme. Auch hierzu üben wir mit den Kindern im geschützten Raum Ihre Wirkung und Möglichkeiten im Einsatz der eigenen Stimme.

3. AG Ju-Jutsu

Deutsches Ju-Jutsu ist ein modernes, offenes Selbstverteidigungssystem für die Praxis des täglichen Lebens sowie klassische Kampfkunst in einem. Mithilfe von verschiedenen Wurf-, Fall-, Abwehr- und Hebeltechniken sowie bestimmten Schlägen, Tritten und Stößen kann ein Gegner abgewehrt werden. Techniken aus dem Ju-Jutsu werden häufig im Bereich Selbstverteidigung eingesetzt, da diese von jeder Person jeden Geschlechts und jeden Alters leicht erlernt werden und effektiv eingesetzt werden können.

4. AG Tae Kwon Do

Informationen zu Taekwon Da

5. AG Kickboxen

6. AG Eskrima

Informationen zu Doce Pares Eskrima
Mann im Schutzanzug im Boxkampf

Familie

Es liegt in der Natur der Sache, dass Eltern Ängste haben. Wir verstehen dieses Training als einen Beitrag, Eltern dabei zu unterstützen, Ihren Kindern u.a. durch Regeln, Aufmerksamkeit, Selbstbewusstsein und Selbstwert die Stärke zur Selbstbehauptung zu geben.

Inhalte der Trainings

Innerhalb der Trainings erstellen wir unter anderem gemeinsam mit den Kindern Verhaltensregeln. Denn Kinder haben selbst ein gutes Gefühl für Gefahren. Sie bemerken, wenn eine Situation gefährlich ist. Wichtig ist dabei, dass Erwachsene nicht versuchen, ihnen ihre Ängste auszureden, sondern das Kind ernst nehmen, wenn es Ängste äußert. Damit unterstützen die Erwachsenen das kindliche Gefühl für Gefahren. Dementsprechend kann das Kind sich in einer solchen Situation auch selbst besser zur Wehr setzen. Folglich besprechen wir in unseren Trainings diese Ängste der Kinder, um diesen Raum zu geben und sie ernst zu nehmen.

Gleichsam wenden wir uns den Stärken der Kinder zu- und gestalten mit Ihnen spielerisch Übungen zum Thema Selbstbewusstsein“ und „Selbst-wert-sein“. Denn es geht in unseren Trainings nicht darum, den Kindern spezielle Griffe oder Techniken beizubringen, sondern ihnen vielmehr durch das Training ein Stück (mehr) Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu vermitteln. Herauszufinden, was jeder selbst möchte und was man nicht möchte. Die eigenen Grenzen abzustecken- aber auch die Grenzen von anderen zu respektieren. Hierbei dient der Kampfsport einzig als Instrument, eigene (körperliche und geistige) Kräfte zu entdecken, zu erfahren- und auszuprobieren. Die Körpersprache ist dabei ein wichtiger Teil der Selbstbehauptung. Ein „starkes“ Auftreten ist von Nutzen, um bspw. möglichst erst gar nicht in eine gefährliche Situation zu geraten.

Die Kinder lernen dabei unter anderem, sich aufrecht zu halten und präsent zu sein. Gleichzeitig erfahren sie die Wirkung und Bedeutung dieser körpersprachlichen Mechanismen. Ein weiteres wichtiges Instrument zum Thema Selbstbehauptung ist die Stimme. Auch hierzu üben wir mit den Kindern im geschützten Raum Ihre Wirkung und Möglichkeiten im Einsatz der eigenen Stimme.

Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung: